Wir als Lützower Jäger

Hier findet ihr unseren Werdegang als Lützower Jäger.

Es wird nur eine kleine Auswahl an unseren Veranstaltungen dargestellt, an denen wir teilgenommen haben.

Und da Bilder mehr sagen als viele Worte, haben wir einen kleinen Bildband daraus gemacht.


2015

202. Jahrestag der Schlacht bei Großgörschen.

Die historischen Wurzeln der Scharfschützen reichen bis in das 15. Jahrhundert zurück. Die Tirailleure oder Plänkler sowie Jäger führten im 18. Jahrhundert das zerstreute Gefecht. Die mit Gewehren mit gezogenem Lauf (also sogenannten Büchsen) ausgerüsteten deutschen Jäger- und Schützenbataillone wurden aus Förstern, Waldarbeitern und Jägern sowie deren Kindern rekrutiert und erhielten eine bessere Schießausbildung als die reguläre Linieninfanterie. (Quelle Wikipedia)


Hier einige Portaits



Ob im Lager oder auf unserem Requirierungsmarsch, alle Mitglieder unserer Gemeinjschaft agieren als Team und jeder hat seine Aufgabe.


Napoleonbiwak in Willerstedt

Dieses kleine Örtchen  Willerstedt  in der Nähe von Eckardsberga hat nur ca. 290 Einmwohner. Um so mehr kann man die Herausforderung ein Biwak auszurichten nur bewundern. Mit einer Freundlichkeit und  Hingabe hat sich das ganze Dorf an diesem Wochenende  beteiligt und es zu einer unvergessenen Veranstaltung werden lassen. Einen Dank dafür .

Im Biwak

Im Gefecht


202. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig

Beim Gefecht in Liebertwolkwitz


2016

203. Jahrestag der Schlacht bei Großgörschen.


2017

204. Jahrestag der Schlacht bei Großgörschen.

Unser Requrierungsmarsch

Bereits zum zehnten Male führen wir diesen Marsch durch. Dank an alle Einwohner die uns bis dahin unterstützt haben.

Hier einige Momentaufnahmen


Das Gefecht


Unser obligatorisches Gruppenfoto

Einige Lagerimpressionen mit gern gesehenen Gästen


204. Gahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig

Dieses Jahr in sehr kleiner Formation.



2018

205. Jahrestag der Schlacht bei Großgörschen.

 

Auf unserem Requiriwerundmarsch durchqueren wir die Orte Wengelsdorf, Großkorbetha, Kleinkorbetha, Öbles-Schlechtewitz. Weiter über  Bothfeld, Michlitz und Röcken. Wir überqueren die A38 und kommen nach Kostau. Zum Schluss noch Starsiedel und Rahna. Nach ca.30km sind wir am Ziel

Unser Requirierungsmarsch


Das Gefecht

Lagerimpressionen


Napoleonbiwak in Willerstedt

Unter dieser Thematik führte der Heimatverein schon seit 1999 mehrtägige Veranstaltungen mit  mehreren militärhistorischen Vereinen um den Burghügel (Mahl, Hochmotte) durch.

Das Gefecht

Das kleine Straßengefecht war eines der Höhepunkte in diesem gut organisierten Biwak. Vor allem, weil unser Trommler und sein Vater ihr erstes Biwak bestritten.

Lagerimpressionen


205. Jahrestag der Schlacht bei Wartenburg

Wartenburg -

Er ist schon wieder zu hören, der Kanonendonner bei Wartenburg. In diesem Jahr jähren sich der Elbübergang und die Schlacht zwischen den Franzosen und vorrückenden Preußen zum 205. Mal. Was der Förderkreis 1813 Wartenburg zum Anlass nimmt, mit szenischer Lesung, Kranzniederlegung, Führungen und Ausstellung an die Geschehnisse im Jahr 1813 zu erinnern. Auch die historische Schlachtdarstellung durch Traditionsvereine fehlt nicht.(Quelle MZ)


205. Jahrestag der Völkerschlacht in Leipzig

Die Völkerschlacht bei Leipzig vom 16. bis 19. Oktober 1813 war die Entscheidungsschlacht der Befreiungskriege. Dabei kämpften die Truppen der Verbündeten, im Wesentlichen Russland, Preußen, Österreich und Schweden, gegen die Truppen Napoleon Bonapartes.[6] Mit bis zu 600.000 beteiligten Soldaten aus über einem Dutzend Ländern war dieser Kampf bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts wahrscheinlich die größte Schlacht der Weltgeschichte. (Quelle: Wikipedia)

Die Flut der gut en Bilder, die gemacht wurden, waren sehr groß. Und die Auswahl schwer.